PIM-Consult GmbH folgen

Auf steinigem Weg zu effektiven Prozessen

Blog-Eintrag   •   Nov 28, 2017 07:00 CET

Im Oktober fand der Themenworkshop PIM des EHI Retail Institute in Köln statt. In sieben Vorträgen wurde jede Menge meist sehr praxisbezogener Input zu allen Facetten des Themenfeldes PIM – Produktinformationsmanagement – vermittelt. Der Themenworkshop PIM zeigte die Bedeutung von PIM-Systemen, Master Data Management und das Zusammenspiel mit den Umsystemen wie Warenwirtschaft, CRM, Onlineshop oder Logistik auf. Gemeinsam mit unserem Kunden OTTO Office waren wir aktiv dabei, berichteten über Stolpersteine und Chancen in einem PIM-Projekt und gewährten einen Blick hinter die Kulissen.

Handelsunternehmen müssen sich mit vielen aktuellen Themen und Trends auseinandersetzen wie z.B. Omnichannel, Digitalisierung und Big Data. Dabei ist es entscheidend ein stabiles Fundament zu haben, um darauf neue Strategien und Ansätze aufsetzen zu können. Produktdaten sind dabei ein elementarer Faktor. Deshalb hat das EHI Retail Institute dem Thema Produktinformationsmanagement einen Themenworkshop gewidmet. Von der Aufbereitung über die medienneutrale Verwaltung und Pflege bis zur Bereitstellung für verschiedene Ausgabemedien wurden unter dem Titel "Produktdaten - erfolgreich mit PIM managen" alle Facetten des Themenfeldes beleuchtet.

Die Teilnehmerzahl war mit 100 sehr rund und passend für diese Art von Workshop. Auf der Veranstaltung tummelten sich Projekt- und Abteilungsleiter, die in aktuellen Umsetzungen bzw. Vorbereitung zu PIM-Projekten stecken. Genauso sprachen wir mit Teilnehmern, die sich gerade in das Thema PIM einarbeiten und sich über einen Austausch mit erfahrenen Nutzern und Fachleuten freuten. Für uns zeigte sich mal wieder, dass fokussierte Fachveranstaltungen einen enorm großen Zuspruch finden.

Produktdaten - „Öl für die Digitalisierung"

GS1 Germany stellte für den Workshop die Räumlichkeiten zur Verfügung und schickte einen Referenten des Tochterunternehmen One World Sync. Gegen Gebühr können sich Handelsfilialisten aus deren Datenspeichern bedienen, in denen aktuell rund 23.000 führende Herstellermarken vertreten sind. In seinem Vortrag bezeichnete Klaus Schmidt Produktdaten als „das Öl für die Digitalisierung“, zumal Stammdaten-Verfügbarkeit und –Qualität weiterhin Top-Themen sind, wenn die Technologie-Trends Digitalisierung, Connectivity und auch kanalübergreifende Kommunikation umgesetzt werden. Für den effektiven Austausch von Produktdaten steht auch Alkemics. Der Dienstleister betreibt eine cloud-basierte Plattform, die aktuell vorwiegend in Frankreich genutzt wird, und sorgt für den Austausch von Produktdaten zwischen Händlern und Herstellern. Dr. Hesse von Alkemics betonte die besondere Bedeutung von qualitativ hochwertigen Produktdaten als strategischer Wettbewerbsvorteil.

Um Systemlandschften und Anforderungen an die IT-Abteilung ging es in dem Vortrag von Peter Makovitzky der censhare AG. Der Vortrag hat deutlich gemacht, dass viele IT-Abteilungen heute noch richtige Gemischtwarenhändler sind. Spannend für die Teilnehmer zu sehen, wie es anders geht.

Datenqualität auf 99,2 Prozent gesteigert

Der Senior-Projektmanager der Systrion AG zeigte am Kundenprojekt UNILEVER, wie schnelle Verbesserungen der Datenqualität herbeigeführt werden können: innerhalb von fünf Jahren wurde die Qualität der Daten bei UNILEVER auf 99,2 Prozent hochgeschraubt. Ein beachtlicher Erfolg! Gehört haben wir auch Manfred Jürgens von MIGROS gemeinsam mit Björn Bayard von Bayard Consulting , die erklärten, welche Informationen für Kaufentscheidungen des Konsumenten und damit für den Umsatz des Unternehmens verantwortlich sind.

In einem weiteren Vortrag ging es darum, den geschäftlichen Erfolg und Wettbewerbsvorteile zu sichern, indem neue Technologien und Methoden eingesetzt werden, die darauf ausgerichtet sind, den Kunden das höchste Niveau an Produktinformationen zu liefern. Anhand von Beispielen gab Jeremy Parsons von SoftServe präzise Tipps, wie Unternehmen ihre Produktinformationen anpassen und optimieren können, um den sich ständig ändernden Konsumentenanforderungen und unterschiedlichsten Vertriebskanälen und Marktsegmenten gerecht zu werden.

Der Weg zum Golden Record

Wir selbst unterstützen regelmäßig Fachveranstaltungen mit unserem Expertenwissen (von Barcamps bis zu größeren Konferenzen) und waren auf dieser Veranstaltung mit viel Herzblut und unserem Kunden OTTO Office dabei. Torben Rueß, Bereichsleiter Content Competence Center bei OTTO Office, welchen wir seinerzeit im PIM-Projekt begleiteten, stand unserem Geschäftsführer Kersten Wirth als Referent zur Seite.

Als besondere Herausforderung im Projekt hatte sich seinerzeit der hohe Anspruch des Kunden nach detaillierten Informationen und Inspiration herausgestellt. Außerdem musste mit rudimentären Daten der Hersteller, fehlendem Media Asset Fokus und inkonsistenten Merkmalen und Werten umgegangen werden. Frei nach dem Motto „Ein Hit braucht mehr als viele Instrumente, Töne und Gesang“ zeigte PIM-Consult – auch am Beispiel vom Kunden rebuy.de - den Weg zum Golden Record auf.

Als Botschaft nehmen wir von der Veranstaltung mit: sowohl Hersteller als auch Händler können sich bei ihren Produktinformationen keine Unvollständigkeiten, Fehler, Halbwahrheiten oder Tricksereien leisten. Vollständig, valide und digital – so sollen Produktdaten bereitstehen. Für viele Unternehmen eine Herausforderung. Wir wissen, das ist machbar. Und verfolgen auch weiterhin unsere Mission, Unternehmen auf dem Weg zu hochwertigen Produktdaten zu begleiten – als solide Grundlage, auf der unsere Kunden agieren, kommunizieren und im Omnichannel-Kontext verkaufen können.

Ein lohnenswerter Tag

Für uns war es ein lohnenswerter und sehr informativer Tag. Zwischen den Vorträgen und in den Pausen gab es zudem genügend Gelegenheit, sich bei Getränken und gutem Catering auszutauschen und zu netzwerken. Wir sind gerne wieder dabei und unterstützen mit Fachwissen und Erfahrungswerten.

Alle PIM-Begeisterten dürfen sich gerne den 07./08. Juni vormerken - dann finden die PROKOM Data Days in Düsseldorf statt. Eine Veranstaltung, auf der sich Spezialisten für Produkt-Information und Produkt-Kommunikation aus Einkauf, Vertrieb und IT treffen: http://bit.ly/2yBRUI5

Ein Kompliment an Cetin Acar und sein Team vom EHI Retail Institute für die hervorragende Organisation der Veranstaltung.


Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar